Kontakt
Schulverwaltung
Haus C
Schulanlage Halden
8184 Bachenbülach
Tel. 044 501 52 52
E-Mail
Intern
     

Rückblick Schneesportlager 2013

15.03.2013
Täglich um 7:30 war Tagwach. Um 8.00 Uhr gab es dann ein leckeres Frühstück. Nach dem „Zmorgä“ gingen wir jeweils in unsere Zimmer und zogen dort unsere Skikleidung an, so dass wir um 9:00 Uhr in Richtung Piste laufen konnten. Auf der Piste hatten wir richtigen Spass und die Leiter zeigten uns coole Tricks. Um 12:00 Uhr kamen wir wieder zurück zum  Lagerhaus, wo ein warmes Mittagessen auf uns wartete. Um 13.30 Uhr zogen wir wieder los und vergnügten uns beim Ski- und Snowboardfahren. Am meisten waren wir im Snowpark, wo wir auf den Schanzen und der Skicrossanlage die gelernten Tricks ausprobieren konnten. Um 16:00 Uhr waren wir wieder im Lagerhaus, wo wir im Gemeinschaftsraum Ping Pong spielten, duschten oder uns anderweitig unterhielten. Um 18:30 Uhr gab es Znacht. Nach dem Essen gab es immer ein lustiges Abendprogramm. Am Dienstag hatten wir einen Spielcasinoabend wo jeder mit einem Startkapital von 20 Spielmünzen begann. Durch Spiele wie zum Beispiel Roulette, Frösche werfen, Dart, Bechern oder Karten legen konnte man sich mehr verdienen oder verlor einen Teil seines Geldes. Mit den Spielmünzen konnte man Verschiedenes kaufen an der Fruchtdrinkbar. Wir persönlich haben den Skilager-Special Drink am besten gefunden.
Am Mittwochnachmittag machten wir einen Ausflug in das Dorf von St. Moritz und nach dem Nachtessen gab es einen Filmabend, bei dem wir „Kevin allein Zuhause“ schauten. Am Donnerstag war der 6. Klässlerabend, bei dem die 6. Klässler eine Party veranstalteten. Am Freitagnachmittag fand das traditionelle Skirennen mit Rangverkündigung am Abend, statt. Am nächsten Morgen mussten wir leider bereits alles packen und dann langsam zum Car gehen. Dieser brachte uns wieder müde, aber glücklich nach Bachenbülach zurück.
Dario Müller, Yves Bürgin

Lustige Skilagerereignisse

Im Skilager sind viele lustige Sachen passiert. Von einigen Dingen erzählen wir:

1. Im Skilager wurde ich (Lukas Brunner) in der Nacht mit Filzstift angemalt. Am Morgen, als ich aufgestanden bin, war mein Gesicht voller Zs und Striche! Ich war wütend und fand heraus, dass es Dario Müller gewesen war. Wenn ihr mal in ein Lager geht, seid auf der Hut!

2. Beim Ski fahren fiel ein dicker Mann, der etwa 150kg wog, auf der Piste um. Anthony (ein Leiter) versuchte dem Mann aufzuhelfen, doch er schaffte es nicht. Daher bat er Gian und Alessandro um Hilfe. Zusammen schafften sie es.

3. Am Sonntag machten wir kurze Sketche über das Verhalten und die Regeln auf der Piste. Jede Gruppe bekam ein Kärtchen mit einer Skiregel. Das, was auf der Karte dargestellt wurde, musste man irgendwie vorführen. Eine Gruppe musste vorzeigen, dass man in einer Skigruppe immer untereinander anhält. Das wurde sehr lustig dargestellt. Als erstes reihten sich die Kinder korrekt ein, und der Letzte fuhr oben ran und warf alle um.
Das waren einige der unzähligen lustigen Ereignisse von unserem tollen Skilager.
Von Lukas Brunner und Anna Minor


Zurück zur Übersicht

 
 

Seite drucken

 
©suxesiv Impressum | Disclaimer
NEWS RSS
23.10.2019
Einladung zum öffentlichen Informationsabend am 7. November 2019 um 19.30 Uhr im Singsaal der Schule Bachenbülach mehr

02.09.2019
Aus den Verhandlungen der Schulbehörde mehr

Archiv

EVENTS
alle Events - vergangene Events