Kontakt
Schulverwaltung
Haus C
Schulanlage Halden
8184 Bachenbülach
Tel. 044 501 52 52
E-Mail
Intern
     

Öffentliches Schwimmen im Schwimmbad eingeschränkt

01.03.2008
Das Hallenbad der Schule steht der Allgemeinheit gratis offen. Neu allerdings nur noch am Mittwoch. Der Grund: Niemand will Bademeister sein.

Florian Schaer
Lokalredaktion Bülach, Zürcher Unterländer

Schon in der Januar-Ausgabe des Dorfblatts «Mosaik» hat die Primarschulpflege Bachenbülach einen Aufruf platziert: Gesucht werden Badewachen für den Freitagabend. Aber auch die Anmerkung «zeitgemässe Entschädigung» hat offensichtlich nicht zum Erfolg geführt. Niemand scheint die zwei-dreiviertel Stunden entbehren zu können, um im schuleigenen Hallenbad den öffentlichen Schwimmbetrieb zu überwachen. «Wir haben kein einziges Telefonat erhalten», sagt Schulleiter Uwe Niessner. Die Schule musste die Konsequenzen ziehen und das Angebot streichen. Jetzt verbleibt nur noch der Mittwochnachmittag, an dem die Öffentlichkeit in Bachenbülach schwimmen kann.

Oberstufen-«Rowdies» zugegen
Einen möglichen Grund, warum sich niemand meldet, sieht Niessner in einer Handvoll Oberstufenschüler, die er selber als «Rowdies» bezeichnet. «Sie sind über 16 Jahre alt und verhalten sich jeweils derart daneben, dass sie den Betrieb des Schwimmens stören», so der Schulleiter. Miriam Hofmann aus Freienstein hat den Freitagabend bis im September als Badesmeisterin betreut. Sie relativiert die Sache mit den «Rowdies» allerdings auf Anfrage: «Das Problem war eher, dass der Platz vor dem Schwimmbad eine Art Treffpunkt für die älteren Schüler wurde», erklärt sie. Dort hätten sie auch schon mal eine Lampe kaputt geschlagen, was sicher nicht zu tolerieren sei. «Aber im Bad selbst hatte ich die Kinder immer im Griff.» Verena Möckli aus Schleinikon betreut weiterhin das freie Schwimmen am Mittwoch. Für eine Stellungnahme war sie gestern nicht zu erreichen. Hofmann und Niessner sind sich einig, dass das Freitagsschwimmen baldmöglichst wieder angeboten werden soll. «Aber wir wollen sicher zwei Bademeister zur Verfügung haben», sagt Niessner.

Abriss oder Sanierung
Die Zukunft des Bachenbülacher Hallenbads ist alles andere als sicher. Am 1. Juni entscheiden sich die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Urne für eines von zwei möglichen Erweiterungs- Szenarien für die Schulanlage Halden. Das von der Schulpflege favorisierte Projekt sieht unter anderem den Abriss des Hallenbades vor, das unbestritten sanierungsbedürftig ist. Ein Alternativvorschlag kam aufgrund einer Petition einzelner Bewohner zustande und sieht eine Sanierung des bestehenden Bades vor. Am Donnerstag, 8. Mai, führt die Schulpflege eine Informationsveranstaltung zum Thema durch.

Bademeister gesucht

Die Primarschule Bachenbülach sucht weiterhin Badewachen für den Freitagabend, jeweils von 19.15 bis 22.00 Uhr. Es wird eine zeitgemässe Entlöhnung geboten. Die Badewachen müssen volljährig sein und über das Brevet 1 der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft und  über das CPR 1 verfügen.
Interessierte melden sich  bei der Schulleitung, Telefon 044 886 12 14.

Zurück zur Übersicht

 
 

Seite drucken

 
©suxesiv Impressum | Disclaimer
NEWS RSS
17.05.2018
Vollversammlung aller Schulkinder mehr

12.03.2018
Bachebüli Schulnachrichten Frühlingsausgabe 2018 mehr

Archiv

EVENTS
11.03.2019
interner Weiterbildungstag mehr

04.04.2019
Besuchsmorgen mehr

alle Events - vergangene Events